JORDAHL® Einmörtelkonsole JMK+

 

Für die nachträgliche Anbringung von Verblendmauerwerk an bestehenden Gebäuden stehen JORDAHL® Einmörtelkonsolen in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung. Die Konsolen werden mit Quellbeton eingemörtelt – in davor ins tragende Mauerwerk gebohrte, ausreichend tiefe Auflagertaschen.

 

Material

Größere Materialeffizienz durch Einsatz von Edelstahl der Korrosionswiderstandsklasse III.

Lastgruppen

Alle Einmörtelkonsolen sind in unterschiedlichen Laststufen erhältlich (3,5 und 7,0).

Lösungen

Einmörtelkonsolen können individuell an bauliche Gegebenheiten angepasst werden.

Vorteile

  • Effizientes System für energetische, denkmalgerechte Altbaufassaden-Sanierung
  • Schnelle, wirtschaftliche Montage
  • Sicheres Tragen einer Aufmauerungshöhe von mehreren Metern (bis zu zwei Etagen)
  • Ermöglichen hohe Lasten auch bei wenig tragfähigem Untergrund
  • Als Eckausführungen und mit Zwischenwinkel erhältlich
  • JMK+ N/ NA/ NU: zum Abfangen geschlossener Wandflächen
  • JMK+ P/ PAR: für Normalwandbereiche/Randsituationen
  • JMK+ F/ FAR: zum Abfangen sichtbarer/unsichtbarer Gebäudeöffnungen/ Außenecken
  • JMK+ E/ EA: für Eckbereich
  • JMK+ NFT/ NAFT: für Öffnungen, die mit Fertigteilstürzen abgefangen werden
  • Umfangreiches Zubehör

Anwendungsfelder

Bei der Benutzung unseres Experten-Chats werden Cookies von baufragen.de gesetzt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung.
Um das Widget von Baufragen.de nutzen zu können, stimmen Sie bitte der Verwendung dieser Cokies zu.
Weitere Informationen über die Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung von baufragen.de