JORDAHL® Verblenderkonsole JVAeco+

Mit den JORDAHL® Verblenderkonsolen JVAeco+ werden Verblendfassaden langlebig und ökonomisch befestigt. Sie nehmen das Eigengewicht des Verblendmauerwerks auf und leiten es über fachgerecht geplante Ankerschienen oder Dübel in das Tragwerk ein. Zusammen mit dem Tragwerk wird eine zweischalige Konstruktion ausgebildet, die hervorragende bauphysikalische Eigenschaften besitzt.

Die Reduzierung des wärmeleitfähigen Materials auf die wesentlichen statischen Aufgaben minimiert den Wärmestrom im Bereich der Verblenderkonsole JVAeco+.

 

Material

Erhältlich in Lean Duplex Edelstahl, Werkstoff-Nummer 1.4362

Lösungen

 

Typ JVAeco+ N/ NA: zum Abfangen geschlossener Wandflächen (mit Zwischenwinkel einsetzbar)

Typ JVAeco+ P/ PAR: für Normalwandbereiche/Randsituationen

Typ JVAeco+ F/ FAR: zum Abfangen sichtbarer/unsichtbarer Gebäudeöffnungen/Außenecken

Typ JVAeco+ NFT/ NAFT: für Öffnungen, die mit Fertigteilstürzen abgefangen werden

 

Vorteile

  • Hervorragende wärmetechnische Eigenschaften
  • Reduzierung des wärmeleitfähigen Materials
  • Erfüllen Vorgaben der EnEV, DIN 4108 und DIN 18599
  • Für kreative Fassadengestaltung, auch bei hohen Bauten
  • Einfacher Ausgleich von Toleranzen durch höhenverstellbaren Konsolkopf
  • Umfangreicher JORDAHL® Service und Beratung
  • Kostengünstige Montage an einbetonierten JORDAHL® Ankerschienen
  • Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung Z.-21.8-1868
  • Lieferumfang: JORDAHL® Thermomanschetten JTM zur weiteren Reduzierung von Wärmeverlusten in der Luftschicht
 

Anwendungsfelder